Matthes, Wolf – Engoben 62216 – Wolf Matthes – Engoben

und andere tonige Überzüge auf Keramik

Koblenz. Oktober/November 2006, 297 Seiten, gebunden

564 farbige Abb., 39 Tabellen, 401 Rezepte, 7 Zeichnungen, 3 Diagramme

HANUSCH

ISBN: 978-3-936489-12-5

Preis: 54,00 €

Beschreibung

Nach einer generellen Einführung und einem historischen Überblick über die Verwendung von Engoben in der Geschichte der Keramik werden die typischen Eigenschaften (im rohen, getrockneten und gebrannten Zustand) von 8 Engobegruppen für die verschiedenen Keramikgattungen (z. B. Raku, Irdenware, Steinzeug, Baukeramik, Porzellan etc.) und die unterschiedlichen Brenntemperaturbereiche eingehend erläutert. Die praktische Arbeit mit Engoben (Rohstoffe, Herstellung) vonEngobeschlickern, Auftragsverfahren, Dekortechniken, Brennverfahren, Prüfmethoden etc.) wird ausführlich behandelt, sowie die möglichen Engobefehler. Ein Sonderkapitel über Tonminerale, Tone und deren Eigenschaften und ein ausführliches Glossar runden den Text ab, der im Literaturverzeichnis die vielen Hinweise auf Quellentexte und weitere vertiefende Darstellungen auflistet. Eine umfangreiche Rezeptsammlung ist hilfreich.

Autorenportrait:

Der Autor war als Geselle in der handwerklichen Töpferei tätig und als Keramikingenieur in der grobkeramischen Industrie. Danach war er über 25 Jahre lang Fachlehrer für Keramische Technologie, Glasur- und Masseentwicklung, Prüf- und Untersuchungsverfahren sowie Gefäßgestaltung an den Staatlichen Fachschulen für Keramik-Gestaltung und -Technik in Höhr-Grenzhausen. Er hat heute noch einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Koblenz - Institut für Künstlerische Keramik und Glas. Der Titel "Keramische Glasuren" ist 1990 in spanischer Sprache bei Omega/Barcelona erschienen und 2002 beiEyrolles/Paris in französischer Sprache.

zurück zur Übersicht