Freidrehmassen

Freidrehmassen lassen sich auch zum Aufbauen kleinerer Gegenstände einsetzen.

Steinzeug, weiß, frühsinternd:

weißbrennende Massen sintern ab ~ 1200 °C dicht. Diese Masse aber schon ab 1070 °C.

Weichporzellan:

ist nicht weich, sondern wird niedriger als Hartporzellan gebrannt. Es ist weniger plastisch als Steingut- und Steinzeugmassen, aber nach dem Brand dicht, weiß und durchscheinend (Halbporzellan).

Steingutton:

ist weißbrennend, er bleibt auch nach dem Brennen porös. Die Wasserdichtigkeit wird durch die Glasur erzielt.
Steinzeugton ist farbig, er sintert (verglast) zwischen 1100 °C und 1300 °C.


Paperclay:

ist sehr plastisch. Er eignet sich zum Modellieren feinster Teile (Blütenblätter). Gleichzeitig neigt er aber auch nicht zur Rissbildung, daher für die Fertigung großer und dickwandiger Gegenstände bestens geeignet. Nach dem
Brand bei 1000 °C hat die Masse eine Porosität von etwa 25 %. Neigt als einzige Masse zur Schimmelbildung (alle anderen Massen veralgen). Lagermöglichkeit dadurch nur begrenzt.

Preise Freidrehmassen als PDF

Datenblatt Freidrehmassen als PDF

  maximale Brenntemperatur °CBrennfarbe temperaturabhängig 
ArtNrBezeichnungElektrobrandvonbisBesonderheiten
21005 Steinzeug farbig 1200 hellrot ziegelrot ca. 6 % Fe2O3
21007 Steinzeug farbig 1140 dunkelbraun schwarz Manganmasse
21012 Steinzeug 1300 hellcreme hellgrau  
21202 Pate Chateau 1280 rosa grau um 1.150 °C orange - lederfarben
21206 Steingut 1100 weiß weiß Zusätze von Kaolin und Kalkspat
21211 Steinzeug 1300 weiß grauweiß Zusätze von Kaolin
21216 Steinzeug 1300 hellgrau anthrazit Zusätze von Kaolin und Chromit
21219 Steinzeug 1150 weiß grauweiß früh sinternd
21252 Weich-Porzellan 1350 weiß weiß Vitreous China
21277 Mont Blanc Porzellanmasse 1300 schneeweiß schneeweiß Weich-Porzellan
21411 Paperclay 1300 weiß grauweiß Steinzeug versetzt mit Papier
21415

Steinzeug/ Pyritmasse

1280 creme gelb/grau schwarze Flecken nach dem Brand
21300 Black Ice Porzellanmasse 1240 anthrazit schwarz Weich-Porzellan
21301

Audrey Blackman Porzellanmasse

1280 weiß weiß Weichporzellan
           
  LIMOGES-MASSEN        
21510 Weich-Porzellan 1280 weiß weiß für Geschirr, Figuren u. Dekoartikel
21537 Hart-Porzellan 1400 weiß weiß im Reduktionsbrand durchscheinend
           
  Black Ice 1240 anthrazit graphit

ideal zum Drehen und Modellieren

zweifach verpackte 5kg - Stücke

Preise Freidrehmassen als PDF

Datenblatt Freidrehmassen als PDF

Häufige Fragen

Kann man verschimmelte Masse noch verarbeiten?

Masse schimmelt nie!
Sie veralgt lediglich. Ausnahme: Paperclay. Die Algen wachsen auf der Masse und sind ein Zeichen für Naturbelassenheit des Tones.
Sie sind ohne jeden technische Nachteil und der erfahrene Töpfer schwört auf diese Massen, da Veralgung ein Zeichen für gutes Durchmauken ist.

Ist Ton gesundheitsschädlich?

Nein.

Der einzige Gefahrstoff in unseren keramischen Fertigmassen ist Quarz. Feinster Quarz, wie er im Ton vorkommt, kann Silikose (Staublunge) erzeugen. Dazu muß der Staubgehalt in der Luft aber so groß sein, daß man nur wenige Meter Sichtweite hat, und dieser Staub muß dann über Jahre hinweg eingeatmet werden. Die Berufsgenossenschaft für Glas und Keramik hat im gesamten Bundesgebiet seit mehreren Jahren keine neuen Fälle von Silikose mehr ausgewiesen. Alle anderen von uns verwendeten Rohstoffe sind nicht kennzeichnungspflichtig.

Wann ist Ton  alt?

NIE.

Ton ist vor ~ 40 Millionen Jahren entstanden, da kommt es auf die eine oder andere Woche nicht mehr an.